Dinner vom 29.1

Wir hatten am letzten Freitag Mohamad und seine Schwester Hala aus Aleppo zu Gast. Nachdem wir die beiden von der Haltestelle abgeholt hatten, war es erstmal Zeit für Tee. Einen Mangel an Gesprächsthemen hatten wir nicht, Mohamad ist seit etwa einem Jahr in Deutschland, spricht noch kein Deutsch, dafür gut Englisch (Hala leider nicht, was für sie natürlich etwas schwierig war. Sie beschäftigte sich aber mit der Katze). Mohamads Schwester Hala kam vor fünf Monaten nach. Er erzählte uns von seiner Familie, ein jüngerer Bruder ist ebenfalls in Deutschland, und zeigte uns Bilder seiner wundervollen Heimatstadt Aleppo, die die beiden natürlich sehr vermissen. Wir sprachen über Istanbul (wo er vor seiner Weiterreise einige Zeit verbrachte) und über die Schwierigkeit, einen Job zu finden, denn Mohamad würde sehr gern arbeiten.
Neben türkischer Linsensuppe gab es Kartoffelgratin mit Möhrensalat und zum Nachtisch Tiramisu light 😉 Allerdings war das Essen eher nebensächlich, soviel hatten wir uns zu erzählen. Die Gespräche werden wir demnächst bei syrischem Essen fortsetzen – InchaAllah.

Kommentar verfassen