Dinner bei Katha und Chris

„Das Dinner hat stattgefunden und war, wie ich glaube, für alle Beteiligten eine schöne Begegnung. Wir haben originalen (ohne Speck) Schwäbischen Zwiebelkuchen und Quiche gemacht und die Teller waren am Ende leer 😉 Aber das Essen war eigentlich nur nebensächlich.
 
Es war eine große Freude die Drei kennen zu lernen. Wir haben uns ganz ungezwungen über verschiedenste Themen, wie Musik und Film, unterhalte. Am meisten haben uns ihr Ehrgeiz Deutsch zu lernen, hier Fuß zu fassen und ihre Pläne für die Zukunft beeindruckt. Traurig und sehr bewegend waren die Schilderungen von ihrer Flucht, die bis zu 20 Tagen dauerte.
 
Ich denke, das wird nicht unser letztes Treffen gewesen sein. Das nächste Mal wollen sie für uns kochen, worauf wir uns schon sehr freuen.“

Kommentar verfassen